EINE JAHRHUNDERTEALTE TRADITION

Poderi di Carlo ist eine Hommage an den traditionellen Weinbau in Friaul-Julisch Venetien (Friuli Venezia Giulia), eine Region im äußersten Nordosten Italiens, an der Grenze zu Österreich und Slowenien. Diese Weinbautradition reicht bis in die vergangenen Jahrhunderte zurück, als unsere Vorfahren schon vor langer Zeit mit Leidenschaft und Fachkenntnis das Land bewirtschafteten. Sie wussten, wie man auch ohne moderne Technologien und Maschinen die besten Hügel, Hänge und Weinberge auswählt, um das Beste aus den verschiedenen Rebsorten herauszuholen. Ihre Weine waren damals schon über die lokalen Grenzen hinaus bekannt und geschätzt, man servierte sie sogar an den Tafeln von Kaisern und Adeligen.

Der Name Poderi unterstreicht und bekräftigt die Familientradition der Landwirte, die sich durch den Anbau von Weinreben und anderen Landwirtschaftsprodukten ernährten, anfangs auf kleinen Parzellen und ausschließlich für den Eigenbedarf. Später wurde die Traube zu einem Handelsgut, und in jüngster Zeit ist der Weinbau zu einem echten Geschäft geworden.

DIE ZUKUNFT

Im Jahr 2020 begann die Partnerschaft mit LEA WINERY, einem nachhaltigen, innovativen und qualitätsorientierten Weinbauern und Winzer. Die Weinberge erstrecken sich über eine Fläche von hundert Hektar, die sich vollständig im Besitz der Mitarbeiter des Unternehmens befinden und von ihnen bewirtschaftet werden. Das Weingut ist SQNPI-zertifiziert (Nationales Qualitätssystem für integrierte Produktion), während das Unternehmen dabei ist, sich vollständig auf die biologische Methode umzustellen, und das für den gesamten Wertschöpfungsprozess – vom Weinberg bis zur Flasche.

LEA WINERY stellt einen Durchbruch für Poderi di Carlo dar, und wird eine Schlüsselrolle bei der Stärkung und dem Wachstum der Marke.